Sonntag, 22.05.2022 10:34 Uhr

Totimpfstoff Valneva in Großbritannien zugelassen!

Verantwortlicher Autor: Jochen Behr London, 14.04.2022, 13:23 Uhr
Presse-Ressort von: Jochen Behr Bericht 5074x gelesen

London [ENA] Die zuständige Aufsichtsbehörde MHRA von Großbritannien genehmigte den weltweit ersten echten Totimpfstoff aus dem Hause von Valneva aus Frankreich. Was bedeutet das nun? Der Pharmakonzern konnte als Einziger das Virus isolieren und daraus einen klassischen Totimpfstoff entwickeln. Das dauerte länger als erwartet, die Europäische Arzneimittelbehörde (EMA) wird in Kürze folgen.

Auch wenn aktuell der Peak in Sachen Omikron Mutation rückläufig ist, hat Valneva mit seinem weltweit einzigen echten Totimpfstoff ohne mRNA Technik und ohne Spike-Proteine wie bei z.B. Novawax, Biontech, Moderna einen sich gut lagernden Impfstoff entwickeln können, den man einfach im Kühlschrank lagern kann, das spart enorme Energiekosten im Vergleich zu den mRNA Impfstoffen, die bei hohen Minusgraden mit viel Energie gelagert werden müssen. Somit auch interessant für Länder, die nicht diese Tiefkühllagertechnik besitzen. Neben der Notfall-Zulassung hat nun als Erster die englische Aufsichtsbehörde MHRA heute früh die Zulassung bekannt gegeben.

Daraufhin hat noch vor Beginn des Aktienhandel auf Bitten des Pharmakonzerns Valneva eine Aussetzung des Handels stattgefunden, die bis heute nachmittag anhalten soll. Hintergrund soll angeblich sein, dass ein Insiderhandel ausgeschlossen werden soll und jeder die gleichen Chancen haben soll nach der offiziellen Stellungnahme von Valneva dazu seine Aktienkäufe zu managen. Optimisten rechnen mit sehr deutlichen Kurssprüngen mit der Wiederaufnahme des Aktienhandels. Die EMA soll angeblich in der kommenden Woche sich mit der Zulassung befassen, aber sicher ist dies nicht, so bleibt alles spekulativ für Zocker an der Börse. Ob es aktuell der richtige Zeitpunkt ist in dieses Papier zu investieren darf juristisch hier nicht empfohlen werden.

Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Photos und Events Photos und Events Photos und Events
Info.